Piloteninfo

Lage: ca. 5,5 km SSO der Donaubrücke Hainburg
Kennung: LOAS
Funkfrequenz: 122,07 (122,37)
Pisten: 15 / 33   700 m Gras, max. 5.500 kg,
ELEV: 623 ft./190 m

Betriebszeit: PPR, normalerweise v. 9:00 loc. Bis 20:00 loc. bzw. ECET.
Betriebsleiter: Tel: +43(0)664-152 63 89

Tel. 02165 62249 – 0 (Fax- 40)

Treibstoffe: Avgas 100 LL, Super 98

 

Anflugverfahren und Platzrunden

Tarife

Anreise mit dem Auto

 

Anflüge aus nicht Schengenstaaten sind nach Anmeldung direkt möglich – zu übermitteln sind Flugzeugtype, Kennzeichen, Name und Nationalität des Piloten, Namen und Nationalitäten der Passagiere, Ankunftstag und Ankunftszeit, Abflugort.

Bei Anflügen ist die TMZ (Transponder Mendatory Zone) zu beachten. Der Transponder ist auf Code 7000 Mod C zu schalten. Die TMZ beginnt schon am Boden und umfasst den Bereich um Wien, wie auf der Sichtflugkarte ersichtlich (siehe Ausschnitt TMZ -TRA).

  

Die Kontrollzone Wien ist zu meiden. Außerhalb der Kontrollzone Wien unterhalb von 2500 ft. ist mit dem vorhin genannten Tranpondercode ein Anflug auch ohne Kontaktaufnahme mit Wien jederzeit möglich. Wien TFI 118,525 im Bereich ca. 30 NM um Wien ist aber gerne bereit Hilfestellung zu geben..

Ausserhalb der punktstrichlierten Linie (TMZ Grenze) ist auch ein Anflug ohne Transponder unter 2500 ft. zulässig. Aus dem Norden dem Marchfluss entlang, aus dem Süden der Staatsgrenze entlang.

Bei Anflügen außerhalb der TMZ sind die TRA Spitzerberg (Temporary Reserved Areas) zu beachten, die TRAs umfassen die Bereiche wie im Kartenausschnitt (TMZ – TRA) ersichtlich.

Alle Angaben, sowie die Kartenausschnitte, sollen nur einen Überblick geben und sind zur Flugplanung ungeeignet! Die Vollständigkeit und Fehlerfreiheit sämtlicher Angaben ist nicht gewährleistet!